Judo: Ein Start ist immer möglich!

Wie kann mein Kind mit Judo starten?
Am Montag kann von 15 – 16 Uhr (ab 4 Jahren) jederzeit in ein Anfängertraining bei Martina Hanke (5. Dan Judo, Trainerin C) und Karin Paulik eingestiegen werden. Am Donnerstag findet von 17 – 18.30 Uhr ein Anfängertraining bei Heike Barth (4. Dan Judo, Trainerin B) statt.
Regelmäßig bieten wir Anfängerkurse an!(Übersicht Trainingszeiten)
 judo_anfaenger.jpg

04.12.2021 TWK Sichtungsturnier u16

Da sich die nominierten u15 Judoka in der Kyuvorbereitung befinden, starteten lediglich die beiden u16 Judoka in Karlsruhe. Diese machten ihre Sache aber gut, Seva Dudik belegte Platz 3 in der Klasse -60kg. Er konnte mehrere Siege für sich verbuchen und erstmals einen Danträger bezwingen. Leandro de Luca siegte in der Klasse ü74kg. Er konnte nach mehreren Siegen im Finale einen Kampf drehen, den er in der Vorrunde verloren hatte. GLÜCKWUNSCH!

03.12.2021 Ehrung

Am Freitag gab es eine kleine Ehrung. Mit dem nötigen Abstand und ohne Verpflegung wurden lediglich kurz von den Ergebnissen berichtet und die Geschenke überreicht. Glückwünsche überreichte der 1. Vorsitzende des JZ Heubach Peter Graf, ebenfalls besuchte der neue Bürgermeister Dr. Alemazung das Judozentrum und gratulierte den Sportlerinnen zu den Siegen. Geehrt wurde Lea Schmid, Platz 3 EM u23, Mirjam Wirth, Platz 1 DEM u21, und Alina Böhm, Platz 2 Grand Slam Abu Dhabi (nicht anwesend)

Weiter wurden die Pokal der Besten für 2020 vergeben, u15 Era Hyseni, U18 Sara Gentner, U21 Mirjam Wirth, Aktive Alina Böhm.

02.12.2021 Gürtelprüfung

Unsere Nachwuchsjudoka bereiten sich seit längerem auf die Gürtelprüfung vor. Die erste Prüfung legte ein Teil des Anfängerkuses vom Donnerstag ab. 7 Nachwuchsjudokids tragen jetzt den gelb weißen Gürtel. Die Prüflinge waren Felix Hartig, David Kroisant, Toni Ladenburger, Dimitrios Tellis, Luisa Gatzka und Charlotte Seitzer.

28.11.2021 Grand Slam Abu Dhabi

Alina Böhm gewinnt die Silbermedaille beim Grand Slam in Abu Dhabi. In der Klasse bis 78kg konnte Alina richtig durchstarten. Nach einem Auftaktsieg mit Haltegriff gegen Erdenet-Od Batbayar aus der Mongolei traf Alina auf die auf 1 gesetzte Russin Aleksandra Babintseva. Nach starkem, ausgeglichenem Kampf gelang Alina eine Kombination aus Hüft- und Fußtechnik. Mit einem sehenswerten O uchi gari wurde die Russin bezwungen. Im Halbfinale gab es ein erstes herankämpfen an Patricija Brolih aus Slowenien. Nach der Kampfzeit ging es in die Verlängerung. Hier hatte Alina taktisch die Nase vorn, die Slowenin unterlag nach Strafen. Im Finale war der Kampf wieder ausgeglichen und musste im Golden Score entschieden werden. In einer kritischen Griffkampfsituation entschied sich Alina zu einem Angriff, dieser wurde von Emma Reid aus Großbritannien übernommen und Alina konnte Silber gewinnen.

Fotos: ijf.org

13.11.2021 BOT Herne

Anes Veluspahic belegt Platz 5 beim Sichtungsturnier in Herne.

In der Klasse bis 81kg siegte er gegen Scheller aus Worms mit Armhebel. Gegen den späteren Sieger Pacariz unterlag Anes. In der Trostrunde gab es weitere Siege gegen Briel und gegen Donath, im kleinen Finale Buchmayer unterlag Anes.
Platz 5 beim Sichtungsturnier lässt für die Zukunft hoffen.

13.11.2021 BOT u20 Holzwickede

Beim BOT der u20 in Holzwickede belegte Sara Gentner Platz 3 in der Klasse plus 78kg. Bei ihrem Abschlusssieg gelang ihr ein sehenswerter Harai Goshi gegen Scharfenstein.

06.11.2021 SEM Fu15 Abensberg

Am Sonntag starteten die Frauen der u15 in Abensberg.
Auch die Heubacherinnen mischten gut mit und Hannah Müller konnte in der Klasse -63kg die Silbermedaille gewinnen. Nach 3 Siegen zog Hannah in das Finale ein, hier unterlag sie nach starkem Kampf und freute sich über Silber. In der Klasse -57kg gewann Natyra Hyseni Platz 5, Era Hyseni kam auf Platz 7.

05.11.2021 Bundesligafinale Frauen

In der aktuellen Frauenbundesligasaison traten Alina Böhm und Mirjam Wirth im Team der TSG Backnang an. Lea Schmid kämpfte für den JSV Speyer. Am letzten Kampftag in Bottrop sicherte sich die Backnanger Truppe mit Alina und Mirjam den Deutschen Meistertitel. Der JSV Speyer kam auf Platz 3.