06.04.2019 IT u16m Duisburg

Mit 2 Startern war das JZ Heubach in Duisburg vertreten. Johannes Feix konnte in der Klasse -46kg einen Sieg verbuchen, danach schied er aus. In der Klasse -73kg belegte Anes Velispahic am Ende Platz 7, er konnte nach einer Auftaktniederlage in der Trostrunde 3 Kämpfe für sich entscheiden und zeigte am Ende eine zufriedenstellende Leistung.

06.04.2019 IT u16 Oberhausen

Mit dem WJV Kader startete Noemie Soré beim internationalen Turnier der Frauen u16 in Oberhausen. Nach einem Auftaktsieg gegen Üker folgten 2 Niederlagen. Wegen einer langen Verletzungspause und in der neuen Gewichtsklasse konnte sich Noemie noch nicht in das Turnier finden.

06.04.2019 EC u21 Lignano

Nach langer Verletzungs- und Krankheitspause startete Mirjam Wirth beim EC der u21 in Italien, in Lignano. Ihren Auftaktkampf gegen Kostojankaja aus Litauen konnte Mirjam sicher gewinnen. Danach verlief das Turnier unglücklich. Trotz einer Führungswertung unterlag Mirjam der Kontrahentin Hansen aus Schweden. Auch die Trostrunde verlief ähnlch, trotz Führung und einem Haltegriff unterlag Mirjam am Ende der Niederländerin Hartog.

31.03.2019 WVMM u12 Heubach

Bei den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der u12 in Heubach konnten beide Heubacher Teams über sich hinauswachsen und ein deutlich besseres Ergebnis als bei den Nordwürttembergischen Meisterschaften erkämpfen.

Das Jungenteam rückte für die Meisterschaft nach und machte es schon beim Start sehr spannend. Gegen den Südwürttembergischen Meister JV Nürtingen unterlagen die Heubacher Jungs denkbar knapp, 2 mit Waza ari geführte Kämpfe wurden noch abgegeben.
In der Trostrunde wurde das Team des VFL ULm mit 5 zu 2 besiegt, danach gab es eine Revanche gegen den TSV Schwieberdingen, hier wurde mit 4 zu 3 gewonnen. Gegen den KSV Esslingen unterlagen die Jungs zwar, zeigten an diesem Tag aber gute Leistungen und belegten Platz 7.

In der Mannschaft kämpften Leander Baumhauer, Jan Mayer, Samuel Simon, Benedikt Kuhn, Pascal Krischke, Sami Gold, Tim Heinz, Lennox Zühlke und Henrik Stoppa.

Die Mädchenmannschaft wurde überraschend Württembergischer Mannschaftsmeister. Das Mädchenteam war an diesem Tag nahezu vollzählig, dies war ein großer Vorteil für uns, außerdem konnte einige Sportlerinnen jeden Punkt für das Heubacher Team entscheiden. In der Vorrunde wurde der KSV Esslingen (4 zu 3), der SV Winnenden (5 zu 1) und der JC Bietigheim (4 zu 2) bezwungen. Dies brachte den Poolssieg ein und eine gute Ausgangsposition für das Halbfinale, der JV Nürtingen wurde bezwungen (4 zu 3). Im Finale machten die Mädchen alles richtig und besiegte die JS Roman Baur mit 4 zu 2.

In der Mädchenmannschaft kämpften Alina Bosch, Louna Soré, Anika Fischer, Vanessa Wagner, Noemie Blum, Leonie Wagenknecht, Natyra Hyseni, Hanna Widmann.

30.03.2019 1. und 2. Bundesliga Männer

Einen glücklichen Start in die Bundesligasaison hatten Kai Klein und Patrick Rauh. Kai Klein gab sein Erstligadebut für den KSV Esslingen, das Team des KSV siegte mit 13 zu 1 gegen den JC Rüsselsheim, auch Kai konnte seinen Kampf gewinnen. Die Saison der zweiten Bundesliga startete für die TSG Backnang mit Patrick Rauh, Patrick siegte und bereicherte den Sieg für Backnang zum 10 zu 4 gegen das JT Rheinland mit einem Zähler.

30.03.2019 JKR Lehrgang in Heubach

Nach den Nordwürttembergischen Meisterschaften der u15 fand im Heubacher Dojo ein Jugendkampfrichterlehrgang statt. 20 Jugendliche hörten der Regelkunde von Sven Albrecht zu, bewerteten kleine Situationen aus dem Judoalltag und stellten viele Fragen aus der Praxis. Da das Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr groß war wurden aus den geplanten 2 Stunden fast 3 Stunden. Einige Fragen können auch für die eigene Judolaufbahn wichtig sein. Vielleicht können einige Teilnehmer für das Kampfrichterwesen gewonnen werden.

30.03.2019 NWEM u15 Heubach

Bei den Nordwürttembergischen Meisterschaften der u15 in Heubach konnten die JZH Judoka ein gutes Ergebnis erkämpfen. Die meist jungen Sportler schafften alle die Qualifikation zu den Württembergischen Meisterschaften und somit den Einstand in der neuen Altersklasse.

Felix Kohler -55kg Platz 1
Oliver Schlipf -43kg Platz 2
Philipp Loepthien -43kg Platz 3
Quentin Kucharczyk -55kg Platz 3
Axel Kohler ü66kg Platz 3
Zoé Krischke -44kg Platz 5
Rayan Jemaa -46kg Platz 5
Denis Gold -60kg Platz 5
Vanessa Müller -48kg Platz 5
Leandro De Luca -66kg Platz 5
Sevalad Dudik -43kg Platz 7
Hannah Müller -44kg Platz 7

Zusätzlich sind Noemie Soré, Anes Velispahic und Sofia Schomko bei den Württembergischen Meisterschaften startberechtigt.

30.03.2019 Grand Prix Tiflis

Alina Böhm startete beim Grand Prix in Tiflis. Erneut wurde sie zu einem großen Event nominiert. Die junge Sportlerin konnte einen Sieg gegen Lengweiler aus der Schweiz erkämpfen. Der zweite Kampf gegen Taeymans aus Belgien verlief sehr ausgeglichen. Am Ende unterlag Alina in der Verlängerung. Es gelingt Alina immer besser sich in dieses Feld einzufinden. Für weitere Aufgaben wünschen wir alles Gute!

29.03.2019 Ehrung für DEM Starter

Bei einer Ehrung für die Deutsche Meisterschaft der u18 und der u21 wurden Heubacher Sportler geehrt. Sara Gentner Platz 3 DEM u18, Alyssa Wiehn Platz 7 DEM u21 und Lea Schmid Deutsche Meisterin u21 erhielten Präsente und Blumen von Bürgermeister Brütting. Peter Graf, Vorsitzender des JZ Heubach, würdigte zusätzlich die Arbeit der Eltern und der Unterstützer, ohne die Leistungssport in Deutschland in einer Randsportart nicht möglich wäre.

Eine besondere Ehrung gab es für wurde Martina Hanke, sie wurde zum Ehrenmitglied des JZ Heubach ernannt. Ihre vielen sportlichen Erfolge und ihr großes und langjähriges Engagement wurde somit gewürdigt.
Hierzu gratulieren wir herzlich!

24.03.2019 neue Kampfrichterlizenz

Im Rahmen der WVMM u16 weiblich und männlich legte Jemin Velispahic die Prüfung zum WJV D Kampfrichter ab. Jemin startete seine Judolaufbahn als Wettkämpfer in der Jugend. Nach einer größeren Schulterverletzung startete er die Jugendkampfrichterausbildung des WJV. Dieser Weg war eine Möglichkeit dem Judosport aktiv erhalten zu bleiben. Aktuell bereitet sich Jemin auf die Prüfung zum 1. Dan vor. Die Prüfung zum D Kampfrichter absolvierte er mit sehr guten Leistungen. Wir gratulieren und sind stolz, einen weiteren talentierten und jungen Kampfrichter zu haben.