08.03.2020 DEM u21 Frankfurt Oder Tag 2

Am zweiten Tag startete Sara Gentner in der Klasse -78kg. Sie qualifizierte sich mit Platz 5 der DEM u18. In der ersten Runde siegte Sara mit einem Harai Goshi, danach schied sie gegen die älteren Starterinnen aus.

07.03.2020 SEM u15m Heilbronn

Ein durchwachsenes Ergebnis erkämpften die U15 Jungs des JZ Heubach. Trotz erster Enttäuschung konnte ein zufriedenstellendes Gesamtergebnis erkämpft werden.

Leandro Luca -66kg Platz 3
Quentin Kucharczyk – 60kg Platz 5
Samuel Simon – 34kg Platz 7
Seva Dudik – 43kg Platz 7

Oliver Schlipf und Denis Gold schieden vorzeitig aus.

07.03.2020 DEM u21 Frankfurt Oder

Mirjam Wirth wird in Frankfurt Oder Deutsche Meisterin der Frauen u21 -63kg. Nach vielen Krankheitsausfällen und Verletzungspausen konnte sie in der Vorrunde Engers aus Halle mit Haltegriff und danach Noorlander aus Baden mit Uchi mata besiegen. Im Viertelfinale hatte König aus NRW das Nachsehen. Mirjam setzte sich dominant durch, gewann durch 3 Bestrafungen für König. Das Halbfinale gestaltete Mirjam taktisch clever. Foede aus Sachsen kam nicht zum Griff und die Chance für Uchi mata brachte den Sieg. Das Finale gegen Stolze aus Sachsen Anhalt gestaltete sich ausgegelichen.
Ein durchgesetzter Griff brachte den schnellen Koshi guruma und den Sieg!

In der Klasse bis 90kg startete Erik Kohler, nach einem starken ersten Kampf schied er vorzeitig aus.

01.03.2020 DEM u18 Leipzig Tag 2

Am zweiten Tag der DEM u18 starteten die Frauen in Leipzig. Vom JZ Heubach startete Sara Gentner in der Klasse -78kg. Nach guten Leistungen belegte sie am Ende Platz 5. Nach 2 Siegen in der Hauptrunde wurde Sara in die Trostrunde geschickt. Hier siegte Sara erneut in 2 Begegnungen und stand am Ende im Kampf um Platz 3. Hier unterlag Sara im Bodenkampf und erkämpfte sich Platz 5.

29.02.2020 DEM u18 Leipzig

Am ersten Tag der Deutschen Einzelmeisterschaft der u18 kämpften Anes Velispahic in der Klasse bis 81kg. Als jüngster Jahrgang konnte er gut mitkämpfen und einen Sieg verbuchen. In der Klasse plus 90kg konnte Tom Kreuder ebenso einen Sieg verbuchen.

25. -27.02.2020 Faschingscamp beim JT Steinheim

Faschingscamp beim JT Steinheim

Einige Heubacher Judokids nahmen beim Faschingscamp des JT Steinheim teil. Viele Judoeinheiten waren auf dem Trainingsplan. Ein besonderes Highlight war das Turnen auf der Airtrackmatte. Zusätzlich trainierten weitere Heubacher Sportler in Tageseinhei⁷ten mit. Das Camp endete mit dem Jugendstützpunkttraining in Sindelfingen, dort trainierten auch die Heubacher u18 Judoka.

27.02.2020 Spendenübergabe Theaterbewirtung

Das JZ Heubach hat im Dezember 2019 an drei Abenden die Bewirtung bei der Theatervorstellung des Schwäbischen Albvereins übernommen. Die Erlöse der Bewirtung spendet die Theatergruppe an das Judozentrum. Das JZH bedankt sich für den Zuschuss in die Vereinskasse!

22.02.2020 Grand Slam Düsseldorf

Beim Grand Slam 2020 in Düsseldorf gelang es Alina Böhm in der Klasse bis 70kg ihren ersten Einzelkampf bei einer Veranstaltung dieser Klasse zu gewinnen. Agono Wora aus Gabun konnte von Alina geworfen und festgehalten werden. Danach unterlag Alina der spanischen Vizeweltmeisterin von 2015 Bernabeu und schied aus. Wir hoffen auf die Zukunft!

16.02.2020 NWVMM u12 Backnang

Bei der Nordwürttembergischen VMM der u12 ging es weiter darum Wettkampferfahrung zu sammeln. Die Jungen der KG Heubach Aalen belegten am Ende Platz 7. Die Mädchen belegten Platz 5. Die Jungs siegten in der ersten Begegnung gegen Esslingen 2, nach einer Niederlage kam ein Sieg gegen Heilbronn. Platz 7 kam nach einer Niederlage gegen Backnang.

16.02.2020 SEM u21

Bei der Süddeutschen Einzelmeisterschaft der u21 belegte Erik Kohler Platz 3 und erkämpfte sich so das Ticket zur DEM u21 in Frankfurt Oder.
Erik siegte gegen Frick aus Ansbach mit Sasae tsuri komi ashi. Gegen Neimayer unterlag er. In der Trostrunde lief dann alles wie am Schnürchen. Gegen Pohl aus Neumarkt machte Erik ta´ktisch alles richtig und Pohl ging mit 3 Strafen von der matte. Gegen Wagner aus Feuerbach gab es 2 waza ari, einmal punktete Erik mit Sasse tsuri komi ashi und ein weiteres mal mit Okuri ashi barai.

Mirjam Wirth konnte krankheitsbedingt nicht starten.