Kampfrichter

Der Württembergische Judoverband bietet für alle Judoka eine Ausbildung zum Kampfrichter an. In den Lizenzstufen kann nach einer Prüfung auf der Matte geschiedst werden. Einen Einstieg in das Kampfrichterwesen bietet der WJV schon für Kinder an, eine Ausbildung zum Jugendkampfrichter ermöglicht einen frühen Einblick in die Kampfrichterei und eröffnet eine andere Sicht auf die Sportart Judo als die des Wettkämpfers. Für Erwachsene ist die Kampfrichterei eine Alternative oder eine parallele Laufbahn zur der des Wettkämpfers.

Alle Interessierten können sich auf der Homepage des WJV informieren.

WJV Lehrgang 2018:

vorne: Simon Weckerle, Tobias Wirth, Jonas Reitzig, Heike Barth, Peter Graf, Sven Albrecht
hinten: Klaus Aschmann, Clemens Bernhard, Jemin Velispahic, Niklas Reitzig

Im JZ Heubach engagieren sich mehrere Judoka ehrenamtlich im Kampfrichterwesen:

Unsere Kampfrichter:

Bundes – und Gruppenkampfrichter:

  • Sven Albrecht, DJB A,
  • Heike Barth, DJB A, WJV Kampfrichterreferentin
  • Erwin Berhard, DJB B
  • Simon Weckerle, DJB A
  • Peter Graf, DJB B

Unsere Verbands- und Landeskampfrichter:

  • Theresa Geller, WJV E
  • Jonas Reitzig, WJV C
  • Tobias Wirth, WJV C
  • Niklas Reitzig WJV E
  • Jemin Velispahic WJV E
  • Clemens Bernhard WJV E

    Jugendkampfrichter:
  • Tom Kreuder WJV G
  • Hannes Schmid WJV F

Ruhende Lizenzen / Ehemalige:

  • Klaus Aschmann, WJV C
  • Frieder Bühler,
  • Sabrina Geller, WJV E
  • Sven Koch, WJV D
  • Henning Necker,  WJV D