10 – 15.06.2019 Trainingslager in Zinnowitz

Die erste Ferienwoche verbrachte Mirjam Wirth mit einigen WJV Team Kolleginnen und dem u18 Kader der Arge Baden Württemberg in Zinnowitz auf der Insel Usedom. Schon traditionell veranstaltet Beatrix Kästle, die u18 Landestrainerin, einen Konditionierungslehrgang an der Ostsee. Zu Mirjams 18. Geburtstag, den sie am Strand feiern konnte, gratulierten wir herzlich. Da Sven Albrecht als zusätzlicher Trainer vom WJV eingesetzt wurde, konnten auch Heubacher Nachwuchsjudoka an diesem Lehrgang teilnehmen. Bei besten Bedingungen konnte an der renovierten Sportschule trainiert werden. Die Trainingseinheiten am Strand waren ein Highlight. Unter der Leitung von Heike Barth gab es noch eine Tandemradtour. Für Heikes Engagement bedanken wir uns sehr. Ebenfalls nahmen Judoka des SV Winnenden am Lehrgang teil. Für die zusätzliche Betreuung bedanken wir uns bei Steffen Rommel.

08.06.2019 Abschlusskampftag der FRAUENBUNDESLIGA

Beim letzten Kampftag der ersten Bundesliga der Frauen konnte Mirjam Wirth 2 Siege für die TSG Backnang erkämpfen. Mirjam gewann beide Kämpfe gegen Kappler. Die TSG Backnang ist somit für die Finalrunde der Frauen qualifiziert.

02.06.2019 European Open Rumänien

Alina Böhm kann erstmals die European Open der Frauen in Cluj-Napoca in Rumänien gewinnen. In der Klasse – 70kg startete sie mit einem Freilos, danach wurde Fleury aus der Schweiz sicher mit einer Hüfttechnik besiegt. Gegen die auf 3 gesetzte Kämpferin Taeymans aus Belgien dauerte etwas länger. Durch taktische Kampfführung wurde die Belgierin durch 3 Bestrafungen bezwungen. Im Halbfinale konnte Willems, ebenso aus Belgien, besiegt werden. Das Finale sicherte sich Alina gegen Maekelburg aus Deutschland. Nach einem Rückstand durch eine Bestrafung konnte Alina mit Waza ari in Führung gehen. Diese Führung konnte sie über die Zeit halten und so das Turnier gewinnen.

Zu diesem großen Erfolg gratulieren wir!

02.06.2019 NWEM U10 Heilbronn

Die Heubacher U10-Judoka zeigten in Heilbronn gute Kämpfe. Unter der Betreuung von Coach Jemin Velispahic gingen fünf Meistertitel an die Heubacher Judoka.

  • Niklas Möslinger Platz 1
  • Leander Baumhauer Platz 1
  • Vanessa Wagner Platz 1
  • Ben Wall Platz 1
  • Luca Müller Platz 1
  • Nika Baumhauer Platz 2
  • Kilian Möslinger Platz 2
  • Paul Schmidt Platz 2
  • Jamie Zühlke Platz 3

01. und 02.06.2019 Jugendpokal u16 Potsdam

Gemeinsam mit den Judoka des JT Steinheim traten unsere u16 Kämpfer beim Jugendpokal, der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft u16, in Potsdam an.

Am ersten Wettkampftag wurde in der Vorrunde die KG des PSV Bautzen – TSV Lichtenberg mit 4 zu 1 bezwungen. Die KG TV Andernach – JJC Mendig wurde mit 3 zu 2 besiegt. Der Sprung in die Hauptrunde war somit sicher, die Niederlage gegen Potsdam machte hier nichts mehr aus. In der Hauptrunde konnte dann die KG Shido sha Berlin – TSV Rudow mit 3 zu 2 besiegt werden. Die Revanche der Württembergischen Meisterschaft gelang gegen den JV Nürtingen, auch hier reichte ein 3 zu 2 zum Sieg.

Die Finalrunde fand am zweiten Wettkampftag statt. Die Gegner waren Kampfgemeinschaften aus großen Vereinen und großen Städten. Das Halbfinale ging an den späteren Sieger Bonn – Wahlheim verloren. Leider konnte auch um Platz 3 nicht gewonnen werden. Dieser ging an die Kampfgemeinschaften JC Rüsselsheim- Kim Chi Wiesbaden.

Über den fünften Platz freuen wir uns sehr, dieser übertrifft die Erwartungen mehrfach. Den Jungs ganz herzlichen Glückwunsch und an Steffen Hoffmann vielen Dank für die Betreuung und die gute Kooperation mit dem JT Steinheim.

In der Mannschaft kämpften Mats Morlok, Johannes Feix, Änes Abdelli, Paul Luis Vaca- Reutter, Felix Kohler, Julius Ziegner, Colin Rieg, Anes Velispahic und Axel Kohler,

01.06.2019 EC u21 Leibnitz

Beim EC der u21 in Leibnitz vertrat Mirjam Wirth die Farben des WJV. In einem Feld mit 43 Kontrahentinnen konnte Mirjam nach einem Freilos die erste Gegnerin aus Kazachstan Mirzakmetova mit einem sehenswerten Uchi- mata besiegen. In der zweiten Begegnung gegen Flavorini aus Italien verlief der Kampf ausgeglichen, jedoch gelang es Mirjam nicht den entscheidenden Akzent zu setzen. Im Golden Score konnte Mirjam einem Ansatz nicht ausweichen, da Flavorini in der nächsten Runde unterlag, schied Mirjam vorzeitig aus.

10.03.2019 DEM u21 Frankfurt Oder

Lea Schmid wird Deutsche Meisterin der u21

Nach dem Titelgewinn bei der u18 im Jahr 2017 gewann Lea Schmid ihren zweiten Deutschen Meistertitel bei den nationalen Titelkämpfen der u21 in Frankfurt Oder. In der Klasse -78kg konnte Lea ihre Kontrahentin Grzesiek aus NRW mit Harai maki komi bezwingen, danach wurde Wendt aus Niedersachsen mit einer Haltetechnik besiegt. Das Halbfinale gegen Rollwage aus Niedersachsen konnte Lea nach geschickter Kampfführung vorzeitig mit Uchi mata beenden. Gegen die Siegerin der Jugendolympiade Raffaela Igl musste das Finale gekämpft werden. Nach einer Minute gelang Lea die entscheidende Aktion und Igl wurde mit einem Innenschenkelwurf auf die Matte gebracht.

In der gleichen Gewichtsklasse belegte Alyssa Wiehn Platz 7. Als jüngster Jahrgang gelang ihr ein Sieg gegen Lewandowitz aus NRW. Nach der Niederlage gegen König konnte sie in der Trostrunde Dartsch aus Niedersachsen bezwingen. Eine weitere Niederlage brachte Platz 7 ein.

Das JZ Heubach bedankt sich herzlich beim Trainerteam des OSP Stuttgart!