27.07.2019 EC u21 Berlin

Beim traditionell gut besetzten Europacup der u21 starteten in diesem Jahr ca. 500 Judoka aus 39 Nationen. In der Klasse bis 63kg ging Mirjam Wirth mit 33 weiteren Starterinnen auf die Matte. Mit einer starken Leistung konnte sich Mirjam an die europäische Spitze vorkämpfen. Sie besiegte die Spanierin Hernaez mit Uchi mata, die Kandierin Harris konnte sie im Haltegriff besiegen. Im Poolfinale unterlag Mirjam der späteren dritten Zachova aus der Tschechei. In der Trostrunde konnte sich Mirjam weiter nach vorne kämpfen. Sie besiegte Boby aus Großbritannien mit einer Hüfttechnik und Moraes aus Brasilien durch taktische Kampfführung. Das kleine Finale gegen Krachten verlief spannend und ausgeglichen mit dem glücklicheren Ende für die Holländerin. Mirjams starker Auftritt lässt für die Zukunft hoffen.