Alle Beiträge von Sven

13. -15.09.2019 DJB LG München

Das erste Wochenende nach den Sommerferien verbrachten Mirjam Wirth, Noemie Soré und Sara Gentner beim DJB Lehrgang in München. Die 3 Mädchen bereiteten sich dort auf die kommenden Wettkämpfe vor.

14.09.2019 Trainingsausflug nach Ulm

19 Heubacher Judoka folgten der Einladung des VFL Ulm zum gemeinsamen Training. Unter der Leitung des Bezirkstrainers Kim Ruf wurden gemeinsam mit Judoka aus Ulm, Beimerstetten, Laichingen und Erbach Bodentechniken und Standtechniken trainiert. Natürlich gab es auch Randori im Stand und in der Bodenlage. Aus der Trainingseinheit machten die Heubacher Kids einen Tagesausflug. Nach der Judoeinheit ging es gemeinsam in die nahegelegene Pizzeria. Nach der Stärkung spazierten wir zu X-treme Jump, dort hatten die Judokids Spaß in der Trampolinhalle.

09.09.2019 Ferienprogramm

Auch gegen Ferienende gab es ein Ferienprogramm beim JZ Heubach. Unter der Leitung von Jemin und Anes Velispahic gab es erste Fallübungen, Judotechniken und viel Spaß.

08.09.2019 Rankingturnier Weinfelden u13 u15

Am zweiten Wettkampftag schnitten die Heubacher Judoka sehr erfolgreich ab.

Quentin Kucharczyk Platz 1 u13 -55kg
Denis Gold Platz 1 u13 ü55kg

Felix Kohler Platz 2 u15 -60kg
Axel Kohler Platz 2 u15 ü60kg

Philipp Loepthien Platz 3 u13 -45 kg
Oliver Schlipf Platz 3 u13 -45kg

Seva Dudik konnte in der u15 einen Kampf für sich entscheiden.

07.09.2019 Rankingturnier Weinfelden u18

Ein Wochenendausflug in die Schweiz brachte Sara Gentner eine Broncemedaille beim Weinfeldener Rankingturnier u18 ein. In der Klasse über 63kg bezwang sie Ihre Generinnen durch taktische Kampfführung. Eine Niederlage im Halbfinale und ein Sieg um Platz 3 brachte die Medaille.

29.08.2019 WM Tokio

Bei Alinas erstem WM Start in Tokio gab es eine Vielzahl äußerer Eindrücke, die zu verarbeiten waren. Die kurzfristige Nominierung, das starke Teilnehmerfeld, die vielen Zuschauer im Heimatland des Judosports. So endete der Wettkampf in der ersten Runde. Gegen Barbara Matic fand sie in der regulären Kampfzeit kein Mittel. In der Verlängerung erhielt sie die dritte Strafe für unerlaubtes Fassen und der Wettkampf war beendet.
Die wichtigen Erfahrungen werden für weitere große Aufgaben helfen!

25.08. – 01.09. 2019 WM Tokio

Frühzeitig entschied sich eine Heubacher Gruppe Judoka zu einem Besuch der Weltmeisterschaften in Tokio. Zum 55 olympischen Judojubiläum konnte die WM im Heimatland des Judosports besucht werden. In der Olympiahalle von 1964 traten die Weltbesten Judoka in ihren Klassen an. Die Nominierung von Alina Böhm kam dann noch als zusätzliches Highlight hinzu. So reisten Sabine und Frieder Bühler mit der DJB Fangruppe nach Japan. Heike Barth unternahm mit ihrer Tochter eine Japanrundreise. Aschi und Sven reisten nach Tokio und besuchten die Sehenswürdigkeiten in vielen Stadtteilen. Alle trafen sich zu den Wettkämpfen in der Nippon Budokan Halle.

25.08.2019 WM in Tokio mit Alina Böhm

Nachdem Bundestrainer Claudio Pusa Alina Böhm als Ersatz für die Weltmeisterschaft der Frauen in Tokio nominiert hat, war die Freude schon groß. Letztlich ist dies Alinas erstes Jahr bei den Frauen, hier gleich im Fokus des Bundestrainers für diesen Jahreshöhepunkt zu stehen ist eine besondere Ehre. Nachdem sich nun eine Teamkollegin im Training verletzt hat, rückt Alina nach und sie wird in Tokio gemeinsam mit der absoluten Weltelite an den Start gehen.

Am Sonntag startet die WM in Tokio, die Kämpfe können im Internet angeschaut werden. Alle Infos gibt es auf der Seite des DJB www.judobund.de.

Die Daumen für Alina müssen unbedingt am Donnerstag gedrückt werden. Wir wünschen Alina viel Erfolg! Der verletzten Teamkollegin Laura Vargas Koch gute Besserung und eine vollständige Genesung!