Alle Beiträge von Sven

03.07.2022 DJB Top Tour in Heubach

Die Top Tour des DJB machte Halt in Heubach. Mit der Olympiateilnehmerin und Broncemedaillengewinnerin im Mixteam in Tokio Katharina Menz, war eine hochklassige Judokämpferin für diesen Lehrgang nach Heubach gekommen.

Am Vormittag trainierten die Judoka der u15 und u18. Standtechniken standen auf dem Programm, aus diagonalem Griff wurde Ko-uchi-gari, O-uchi-gari und Sumi-gaeshi geworfen. Im Randori konnten die Techniken ausprobiert werden.

Am Nachmittag stand Boden auf dem Trainingsplan. Hier zeigte Katharina ihre Spezialtechnik und es gab genügend Randori zum Anwenden.

Vom JZ Heubach nahmen 15 Judoka teil. Außerdem stellte das JZ mit Kai Klein und Bezirkstrainer Tobias Wirth 2 Bundesligakämpfer als Cotrainer. Der Lehrgang war eine gelungene Veranstaltung.

Danke an Katharina Menz, die spontan den Ersatz von Dominik Ressel übernahm.

02.07.2022 Landesliga KT1 Aalen

Erster Kampftag Landesliga in Aalen:
Mit einer starken Truppe konnten die Heubacher Männer in die Landesliga starten. In Aalen wurden die ersten Begegnungen ausgetragen. Heubach musste 3 Mannschaftskämpfe absolvieren.
Die erste Begegung war auch gleich das Lokalderby gegen den Post SV Aalen. Der Kampf endete 4 zu 1 für Heubach mit Punkten von Kai Klein 73, Seva Dudik, 66 Jordi Klein 81 und Tobias Wirth 90.
In Runde 2 ging es gegen den JC Herrenberg, auch hier endete die Begegnung 4 zu1. Punkte brachten Thibo Simonato 66, Lennard Schmid 81, Walter Necker 90 und Alexander Luft ü90.
Gegen Feuerbach wurde es etwas spannender. Am Ende ging der Sieg mit 3 zu 2 und Punkten von Kai Klein 73, Felix Kohler 81 und Axel Kohler ü90. Herzlichen Glückwunsch zu diesem guten Start!

26.06.2022 Grand Slam Ulaanbaatar

Wichtige Weltranglistenpunkte gab es für Alina Böhm beim Grand Slam in Ulaanbaatar in der Mongolei zu gewinnen. Weltranglistenpunkte gibt es für gewonnene Kämpfe und Platzierungen bei großen Meisterschaften und Turnieren. Nach einem Freilos startete Alina mit einem Haltegriffsieg gegen Batsuuri aus der Mongolei. Im Halbfinale unterlag Alina der Japanerin Mami. Im Kampf um Platz 3 gegen Tatarchenko aus Russland siegte Alina durch 3 Bestrafungen. In der Weltrangliste steht Alina aktuell auf Platz 7. Die Top ten erreicht freuen wir uns mit Alina auf weitere Highlights.

Foto: IJF

25. und 26.2022 DEM Stuttgart

Bei den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen startete Lea Schmid in der Klasse bis 78kg. In der Auftaktbegegnung siegte Lea gegen Gärtner aus Recklinghausen, schnell konnte sie sich bei dominantem Griff mit Uchi mata durchsetzen. Im Halbfinale siegte Lea gegen Heinz aus Leinfelden.Das Finale war eine Neuauflage des Vorjahres. Lea konnte gegen Zenker aus Berlin in Führung gehen, der Kampf endete mit Platz 2 für Lea, Zenker konnte ausgleichen und am Ende siegen. Am erste Tag besuchte auch eine Gruppe des Heubacher Judonachwuchses die Sichtungslehrgänge für den Nachwuchs.

25.06.2022 offene Liechtensteiner Meisterschaft Vaduz

Mit 14 Startern ging es für die Sportlerinnen und Sportler des JZ Heubach zur offenen Liechtensteiner Meisterschaft. Der Erfolg der Heubacher Judoka kann sich sehen lassen.

Am Ende gab es 7 Titel, insgesamt wurden 15 Medaillen gewonnen. Besonders positiv ist zu sehen, dass es Starter aus der Schweiz, aus Österreich, aus Italen, aus Deutschland und natürlich aus Liechtenstein gab. Alle Gegner waren unbekannt.

Heubacher Ergebnisse:

Era Hyseni u18 -48 Platz 1
Samuel Simon u15 -50 Platz 1
Samuel Simon u18 -50 Platz 1
Seva Dudik u18 -60 Platz 1
Hannah Müller u18 -63 Platz 1
Axel Kohler u18 +73 Platz 1
Erik Kohler Männer -90 Platz 1

Leandro De Luca u18 +73 Platz 2
Felix Kohler Männer -81 Platz 2
Axel Kohler Männer +90 Platz 2
Natyra Hyseni u15 +48 Platz 2

Felix Kohler u18 +73 Platz 3
Denis Gold u18 +73 Platz 3
Lennard Schmid Männer -81 Platz 3
Jasmina Müller u18 -63 Platz 3

Tom Kreuder Männer -90 Platz 5
Pascal Krischke u15 +48 Platz 7

10.06.2022 Trainingscamp Köln

Beim internationalen Trainingscamp für Frauen in Köln nahmen Alina Böhm und Lea Schmid vom JZ Heubach teil. Mit internationalen Teilnehmerinnen konnten starke Randori gemacht werden.

Teilnehmerinnen des WJV

06. – 12.06.2022 Trainingslager Zinnowitz

Anes Velispahic und Denis Gold trainieren in Zinnowitz und bereiten sich auf die kommende Saison vor. Neben Judo, Kraft und Koordination standen auch Teambuildingaufgaben auf dem Plan. Parallel trainierte Noemie Sore beim Lehrgang der u18 des DJB in Köln.

04.06.2022 Empfang für Alina in Böbingen

Auch in Böbingen gab es einen Enpfang für die Europameisterin Alina Böhm. Im Bürgersaal des Rathauses wurde Alina von einer kleinen Gruppe Judokids empfangen. Bürgermeister Jürgen Stempfle begrüßte und gratulierte. Ebenfalls gab es Grußworte und Glückwünsche von Landrat Joachim Bläse. Nach der Übergabe eines silbernen Glücksschweins durfte sich Alina ins Goldene Buch eintragen. Für diese Ehre bedankte sich Alina, weiter bedankte sie sich bei Freunden und Förderern.

03.06.2022 Empfang für Alina Böhm

Im Mai konnte Aline Böhm den Europameistertitel der Frauen -78kg in Sofia gewinnen. Diesen großen Erfolg konnten wir nun endlich einen Monat später gemeinsam mit ihr feiern. In der Stadthalle in Heubach gab es einen Empfang für die Heubacher Judosportlerin. Empfangen wurde Alina von knapp 40 Kindern des Heubacher Judonachwuchses, alle gratulierten und übergaben Blumen. Parallel spielte die Werkkapelle Spießhofer & Braun, Alina durfte gleich ein Lied dirigieren. Dr. Peter Graf, der Vorsitzende des JZ Heubach begrüßte danach die Gäste. Julia Gaiser, die Stellvertreterin des Bürgermeisters, hielt eine Ansprache und hob den Erfolg für den Ort heraus. Dr. Peter Graf führte durch Alinas bisherige Judolaufbahn, er berichtete von den Trainingsstationen und von den Verletzungen und Rückschlägen. Martin Bobert, Präsident des Württembergischen Judoverbands, verlieh Alina den 3. Dan und lobte die langjährige gute Jugendarbeit im Judozentrum Heubach. Abschließender Redner war Manfred Pawlita, der Vorsitzende des Sportkreises gratulierte und überbrachte Geschenke, alle Redner überbrachten Glückwünsche und hatte auch immer ein Präsent dabei. Zwischen den Reden spielte Jasmina Müller auf dem Kontrabass und Tom Kreuder hielt die Europameisterschaft im Video fest.
Danke an die Organisatoren des JZ Heubach für diese Feier! Danke an die Stadt Heubach und an alle Sportfunktionäre des WJV, des DJB für die Unterstützung unserer Sportlerin Alina Böhm.
Herzlichen Dank!

29.05.2022 SEM u15 Backnang Tag 2

Bei den Mädchen ging Natyra Hyseni in der Klasse -63 an den Start, sie machte ihre Sache gut und belegt am Ende Platz 3. Lediglich der späteren Siegerin aus Großhadern musste sich Natyra im Halbfinale geschlagen geben.