01.05.2019 Maiwanderung

Bei bestem Wetter machten sich über 30 Heubacher Judoka auf den Weg über die große Scheuer zum Rosenstein. Nach der gemeinsamen Maiwanderung konnte an der Albvereinshütte eingekehrt werden. Dort bewirtete das JZ Heubach im Außenbereich. Ein sehr imposantes Kuchenbuffet wurde von den Judoka angeboten. Für die Organisation und die Spenden bedanken wir uns herzlich.

27.04.2019 1. Bundesliga Frauen

Die Heubacher Judofrauen waren wieder aktiv in der ersten Bundesliga:

Die TSG Backnang siegte mit 12 zu 2 gegen den Vfl Sindelfingen. Hier konnte Alina Böhm einen Punkt beisteuern, sie machte einen Ausflug in das Schwergewicht und konnte mit Sasae- tsuri- komi- ashi punkten. Mirjam Wirth steuerte 2 Punkte bei, sie bezwang Brenner und Schmidt mit Ippon.

Für den JSV Speyer konnte Lea Schmid punkten, Speyer siegte gegen den BC Karlsruhe mit 13 zu 1.

23.-25.04.2019 Osterlager auf dem Herzogenhorn

Gemeinsam mit den u14 Judoka des Judoteam Steinheim verbrachten 8 Heubacher Judoka 3 Tage auf dem Herzogenhorn.
Neben vielen Technikeinheiten gab es Randori. Bei bestem Wetter wurde auf das Herzogenhorn gejoggt, es gab eine Osterhasenchallenge und Koordinations- und Krafteinheiten. Am Ende konnte Rayan Jemaa die Prüfung zum orange- grünen Gürtel ablegen. Die Heubacher Judokids bedanken sich herzlich bei Trixi Kästle für die Organisation.

20.04.2019 Osterhasentraining in Heubach

Schon traditionell trainiert die u11 am Ostersamstag gemeinsam. Mit Heike Barth und Tobias Wirth wurde das Prinzip des Fegens geübt. Im Boden wurde der Partner gedreht und mit einem Haltegriff fixiert. Nach der Trainingseinheit wurde gemeinsam nach Osterbeuteln gesucht.

14.04.2019 KR Lehrgang in Heubach

Im Heubacher Dojo fand erneut ein Kampfrichtergrundlehrgang statt. Über 20 interessierte Judoka nahmen daran teil. Die Grundlagen des Regelwerks wurden in Theorie und Praxis geübt. In gewohnter Weise wurde der Lehrgang von Heike Barth geleitet. Erfreulich war, dass viele Judoka aus dem Süden Württembergs angereist sind. Für das JZ Heubach nahmen Nicole Schomko und Selin Bozkurt teil. Tanja Koch konnte als neue Kampfrichterin für das JZ Heubach gewonnen werden.

13.04.2019 DEM ü30 Maintal

Nach 5 Jahren Pause starteten erneut Heubacher Judoka bei den Deutschen Meisterschaften der ü30. Über 450 Judoka traten an um die nationalen Meister ihrer Altersklasse zu suchen. Beachtlich war, dass der älteste Teilnehmer Jahrgang 1938 war.

Jüngste Frau des JZ Heubach war Daniela Behnke, sie kämpfte in der F2 bis 63kg und belegte am Ende Platz 2. Daniela bezwang Gleboczyk und Küchenmeister vorzeitig. Gegen Bornstädt unterlag sie am Ende des Kampfes.

Jüngster Teilnehmer des JZ Heubach war Simon Weckerle, er startete in der Klasse M2 -73kg. In der Hauptrunde bezwang er Testart aus Hessen mit Uchi mata, danach Kitschke aus Sachsen konnte Simon mit einer Gegendrehtechnik siegen. Im Halbfinale unterlag er Jessing aus Thüringen, dieser konterte eine Eindrehtechnik. Das kleine Finale sicherte sich Simon erneut gegen Testart. Platz 3 war die Belohnung.

In der Altersklasse F3 belegte Irma Schippers den Titel kampflos. Martina Hanke belegte nach einem Finalkampf gegen Poller aus dem Rheinland Platz 1, nach einem Ko uchi gari konnte sie die Kontrahentin festhalten.

In der Altersklasse M6 konnte Erwin Bernhard nach konsequenter Kampfrührung den Titel gewinnen. Gegen Engling aus Hessen siegte Erwin mit einer Würgetechnik, auch Fuchs aus Hessen konnte besiegt werden. Im Finale siegte Erwin gegen Fungk aus Sachsen Anhalt, dieser fand kein Mittel und erhielt 3 Bestrafungen.

Zusätzlich zu den 5 Kämpfern wurden 3 Kampfrichter des JZ Heubach zu diesem Maßnahme nominiert. Den Kampfrichtern gratulieren wir zu diesem Einsatz und den Sportlern zu ihren Erfolgen!

10.04.2019 JTFO Esslingen

Beim RP Finale Stuttgart traten auch Schulmannschaften aus Heubach und Umgebung an. Leider konnten die Grudschüler zu Hause bleiben, da keine gegnerische Mannschaft gemeldet waren. So belegte die Schillerschule Heubach bei den Jungen und die Breulingschule Lautern bei den Mädchen kampflos den ersten Platz.

Die Realschule Heubach und das Rosensteingymnasium Heubach stellten Mannschaften, gemischt aus Anfängern und Wettkämpfern. Es reichte zwar nicht für ganz nach vorne, alle konnten aber kämpfen und Einsatz zeigen. Erfreulich war, dass in WK IV männlich 10 Mannschaften antraten.

Ergebnisse: 
WK V m Schillerschule Platz 1.
WK V w Breulingschule Platz 1
WK IV w Rosensteingymnasium Platz 2
WK IV m Realschule Heubach Platz 3
WK IV w Rosensteingymnasium Heubach Platz 4
WK IV m Rosensteingymnasium Platz 5

07.04.2019 Württembergliga Frauen in Ravensburg

Am ersten Kampftag der Württembergliga der Frauen in Ravensburg legte die Heubacher Mannschaft einen soliden Start hin. Mit ihrem Coach Martina Hanke konnten die Heubacher Frauen die Begegnungen gegen das House of Judo mit 3:2, gegen den TSB Ravensburg mit 5:0 und gegen den VfL Sindelfingen mit 3:2 gewinnen. Alle Kämpfe wurden mit Ippon entschieden. In der Mannschaft kämpften Katrin Hanke, Irma Schippers, Angela Hannak, Selin Bozkurt, Sophia Schmid, Sila Bozkurt, Thipaine Fauny, Emily Dennochweiler und Melissa Schuster.

06.04.2019 Osterhasencup u10 / u12

Mit einer kleinen Gruppe fuhr Erik Kohler zum Osterhasencup der u10 und u12 nach Kirchberg an der Murr. Etwa 400 Starter kämpften um Osterhasenpokale. Auch Heubacher Judokids konnten um diese mitkämpfgen und gute Plätze erreichen.

Nika Baumhauer Platz 1
Natyra Hyseni Platz 1
Anna Fischer Platz 1
Niklas Möslinger Platz 2
Jamie Zühlke Platz 2
Tim Heinz Platz 3
Vanessa Wagner Platz 3
Paul Schmidt Platz 3
Dennis Kiesling Platz 3
Iven Wiacker Platz 4
Benedikt Kuhn Platz 4



06.04.2019 Bundesligainfo

Die Bundesligastarts der Heubacher Sportler verliefen an diesem Wochenende eher weniger glücklich. In der ersten Bundesliga der Männer unterlag Kai Klein für den KSV Esslingen dem Juniorenweltmeister Lombardo aus Italien. Esslingen siegte am Ende mit 9 zu 5 gegen Speyer. In der zweiten Bundesliga unterlag auch Tobias Wirth seinem Kontrahenten Koch, lediglich Parick Rauh konnte einen Punkt zum Sieg beisteuern, Backnang bezwang Karlsruhe mit 8 zu 6.