13.04.2019 DEM ü30 Maintal

Nach 5 Jahren Pause starteten erneut Heubacher Judoka bei den Deutschen Meisterschaften der ü30. Über 450 Judoka traten an um die nationalen Meister ihrer Altersklasse zu suchen. Beachtlich war, dass der älteste Teilnehmer Jahrgang 1938 war.

Jüngste Frau des JZ Heubach war Daniela Behnke, sie kämpfte in der F2 bis 63kg und belegte am Ende Platz 2. Daniela bezwang Gleboczyk und Küchenmeister vorzeitig. Gegen Bornstädt unterlag sie am Ende des Kampfes.

Jüngster Teilnehmer des JZ Heubach war Simon Weckerle, er startete in der Klasse M2 -73kg. In der Hauptrunde bezwang er Testart aus Hessen mit Uchi mata, danach Kitschke aus Sachsen konnte Simon mit einer Gegendrehtechnik siegen. Im Halbfinale unterlag er Jessing aus Thüringen, dieser konterte eine Eindrehtechnik. Das kleine Finale sicherte sich Simon erneut gegen Testart. Platz 3 war die Belohnung.

In der Altersklasse F3 belegte Irma Schippers den Titel kampflos. Martina Hanke belegte nach einem Finalkampf gegen Poller aus dem Rheinland Platz 1, nach einem Ko uchi gari konnte sie die Kontrahentin festhalten.

In der Altersklasse M6 konnte Erwin Bernhard nach konsequenter Kampfrührung den Titel gewinnen. Gegen Engling aus Hessen siegte Erwin mit einer Würgetechnik, auch Fuchs aus Hessen konnte besiegt werden. Im Finale siegte Erwin gegen Fungk aus Sachsen Anhalt, dieser fand kein Mittel und erhielt 3 Bestrafungen.

Zusätzlich zu den 5 Kämpfern wurden 3 Kampfrichter des JZ Heubach zu diesem Maßnahme nominiert. Den Kampfrichtern gratulieren wir zu diesem Einsatz und den Sportlern zu ihren Erfolgen!