31.03.2019 WVMM u12 Heubach

Bei den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der u12 in Heubach konnten beide Heubacher Teams über sich hinauswachsen und ein deutlich besseres Ergebnis als bei den Nordwürttembergischen Meisterschaften erkämpfen.

Das Jungenteam rückte für die Meisterschaft nach und machte es schon beim Start sehr spannend. Gegen den Südwürttembergischen Meister JV Nürtingen unterlagen die Heubacher Jungs denkbar knapp, 2 mit Waza ari geführte Kämpfe wurden noch abgegeben.
In der Trostrunde wurde das Team des VFL ULm mit 5 zu 2 besiegt, danach gab es eine Revanche gegen den TSV Schwieberdingen, hier wurde mit 4 zu 3 gewonnen. Gegen den KSV Esslingen unterlagen die Jungs zwar, zeigten an diesem Tag aber gute Leistungen und belegten Platz 7.

In der Mannschaft kämpften Leander Baumhauer, Jan Mayer, Samuel Simon, Benedikt Kuhn, Pascal Krischke, Sami Gold, Tim Heinz, Lennox Zühlke und Henrik Stoppa.

Die Mädchenmannschaft wurde überraschend Württembergischer Mannschaftsmeister. Das Mädchenteam war an diesem Tag nahezu vollzählig, dies war ein großer Vorteil für uns, außerdem konnte einige Sportlerinnen jeden Punkt für das Heubacher Team entscheiden. In der Vorrunde wurde der KSV Esslingen (4 zu 3), der SV Winnenden (5 zu 1) und der JC Bietigheim (4 zu 2) bezwungen. Dies brachte den Poolssieg ein und eine gute Ausgangsposition für das Halbfinale, der JV Nürtingen wurde bezwungen (4 zu 3). Im Finale machten die Mädchen alles richtig und besiegte die JS Roman Baur mit 4 zu 2.

In der Mädchenmannschaft kämpften Alina Bosch, Louna Soré, Anika Fischer, Vanessa Wagner, Noemie Blum, Leonie Wagenknecht, Natyra Hyseni, Hanna Widmann.