Warum einen Freundes- und Fördererkreis?

Unsere Antwort darauf:
Professionelle Rahmenbedingungen erschließen, viele ungenutzte Potentiale ausschöpfen, Unterstützung der Jugend und ein “Sammelbecken” für alternative Finanzierungsmöglichkeiten schaffen. Diese Aufgaben hat sich der 2002 gegründete Freundes- und Fördererkreis des Judozentrums Heubach e. V. gestellt und kann bereits viele Erfolge verbuchen.

Judo unter dem Rosenstein beim Judozentrum Heubach ist schon seit vielen Jahren ein “Markenzeichen” der Region. Unzählige Erfolge, 5 Deutsche Meister, mehr als 150 Landesmeister sowie eine Vielzahl nationaler und internationaler Meister, sind der eindeutige Beleg für die engagierte und aufopferungsvolle Arbeit mit den vielen Jugendlichen. 12 ehrenamtliche Trainer kümmern sich momentan um ca. 150 Jugendliche. Damit ist das Judozentrum Heubach einmalig in Baden-Württemberg. Dies ist die eine, die schöne Seite.

Training im 3-Schicht-Betrieb
Die andere, ungeschminkte Seite: An manchen Tagen der Woche war der Übungsraum (altes Dojo bei der Stadthalle) so hoffnungslos überfüllt, daß die Kinder nur in mehreren Schichten trainieren konnten: 1 Drittel trainiert, 2 Drittel schauen zu – sie hätten sonst nicht mal den Platz zum Fallen. Die schlechten Lüftungsmöglichkeiten taten ihr übriges.
Dabei ist der Run auf die guten Leistungen und die positiven Aspekte des Judosports ungebrochen:
Gewaltprävention, Partnerschaft, Respekt, technisch anspruchsvoller dynamischer Zweikampfsport ist bei den Jugendlichen und Eltern gleichermaßen beliebt.

Neues Dojo
Seit der Vereinsgründung im Jahr 2002 war es Hauptziel, die Trainingsbedingungen zu verbessern. Dies konnte nur durch einen neuen Trainingsraum (Dojo) realisiert werden.
Nach zähem Ringen gibt es seit Anfang 2009 eine Lösung. Die Stadt Heubach begann Ende August 2009 in der Helmut-Hörmann-Straße mit dem Bau einer neuen Sporthalle mit eigenem Trainingsraum für das Judozentrum. Die Stadt Heubach erwarb dazu ein Grundstück von der Firma Susa. Bis zum Jahresende 2010 wurde die neue Sporthalle fertiggestellt. Das Judozentrum Heubach hat ein besonderes Nutzungsrecht. Dafür beteiligte sich das Judozentrum finanziell am Bau. Der Freundes- und Fördererkreis unterstützte dabei finanziell das Judozentrum. Auch bei der Ausstattung des neuen Dojos leistete der Freundes- und Fördererkreis einen Beitrag. So konnten durch die Aktion “Matten-Patenschaft” die finanziellen Mittel aufgebracht werden, um das neue Dojo mit neuen Judomatten auszustatten. Alle “Matten-Patten” werden auf einer Dankestafel im Dojo namentlich genannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht Dojoeröffnung am 9.4.2011