Sportlerehrung 2012

Zahlreiche Titel konnten die Athleten des Judozentrums Heubach (JZH) bei Wettkämpfen im Jahr 2012 erringen. Für Einzel- und Mannschaftserfolge wurden insgesamt 65 Judokas geehrt.

Zum 11.1.2012 lud der Freundes- und Fördererkreis des Judozentrums Heubach e.V. (FFK) zur Sportlerehrung ins Feuerwehrhaus Heubach ein. Zahlreich erschienen die zu ehrenden Judokas sowie deren Eltern, Verwandte und Freunde zu der mittlerweile schon traditionellen Veranstaltung. Sie bietet jedem die Gelegenheit, nochmals ganz entspannt auf das sportliche Jahr zurückzublicken. Ergänzt wurden die diesjährigen Ehrungen durch eine Tanzeinlage des TV Böbingen sowie eine Filmvorführung mit Ausschnitten aus den Turnieren der U14.

In seiner Begrüßung vor den über 160 Gästen hob Wolfgang Sporer-Miensok, der 1. Vorsitzender des FFK, die hervorragenden Leistungen der Heubacher Judokämpfer hervor. Im Jahr 2012 konnten wieder zahlreiche Titel quer durch alle Altersklassen erkämpft werden. Solche Leistungen hat Aufmerksamkeit verdient und schafft auch Wertschätzung und Respekt. „Wir im Judo haben gegenüber allen anderen Sportarten den Vorteil, dass wir neben dem Sport auch Werte vermitteln wollen. Die zehn Judo-Werte hängen in jedem Dojo und regeln den respektvollen Umgang miteinander“, so Sporer-Miensok. Ein großes Idol bezüglich Judowerte ist auch der 2012 mit dem Titel „Vorbild des Jahres“ ausgezeichnete Judoka und Olympiasieger Ole Bischof. Für ihn ist Judo nicht nur ein Sport sondern auch eine Art Lebensschule.

Der Heubacher Bürgermeister Frederick Brütting, gratulierte und unterstrich, wie stolz die Heubacher auf ihre erfolgreichen Judokas sind.

Besondere Ehre wurde auch Rotraud Schubert, Carola Majer und Wolfgang Sporer-Miensok zuteil. Gerd Lamsfuß, Vizepräsident des Württembergischen Judo-Verbandes (WJV), verlieh den drei langjährigen Mitgliedern des Judozentrums Heubach für ihre Verdienste um den Judosport die Ehrennadel in Bronze des WJV.

Anschließend folgten die Ehrungen der erfolgreichen Judokas durch Wolfgang Sporer-Miensok, Henning Necker und Frederick Brütting. Die Geehrten in verschiedenen Altersklassen mussten verschiedene Erfolgskriterien in Turnieren im Jahr 2012 vorweisen. Alle erhielten eine Urkunde und einen Gutschein für die Heubacher Pizzeria „La Marinella“. Der oder die Erfolgreichste in einer Altersgruppe erhielt zudem einen Wanderpokal.

Die U12-Mädchenmannschaft wurde zum zweiten Mal hintereinander Württembergischer Meister, die U12-Jungenmannschaft sogar zum dritten Mal hintereinander. Bei den U14-Mannschaften erreichte man bei den Süddeutschen Mannschaftsmeisterschaften zweimal Bronze. Zahlreiche Einzel- und Mannschaftsmeistertitel sowie Podestplätze auf Bezirks-, Landes-, und Bundesebene erreichten auch die anderen Altersklassen. Besonders hervorzuheben sind auch die Deutschen Meistertitel von Sven Albrecht, Birgit Braun, Hannelore Geller und Martina Hanke. Sie beweisen, dass sich auch in der Altersklasse Ü30 hervorragende Athleten im Heubacher Judozentrum befinden, die ihr Wissen und Erfahrung auch an den Nachwuchs weitergeben.

 

Allen Judokas, Eltern, Freunden und Helfern nochmals vielen herzlichen Dank für die tollen Leistungen.

Geehrt wurden:

U10 (m/w):

Selena Beyer, Selin Bozkurt, Johannes Feix, Tom Kreuder, Luis Krischmann

U12 Einzel und Mannschaft (m/w):

Max Baumann (E, M), Anika Böhm (E, M), Selin Bozkurt (M), Sila Bozkurt (E, M), Tobias Jahnel (M), Kitty Kallenbach (E, M), Erik Kohler (E, M), Robin Leitz (M), Niklas Ludwig (E, M), Raphael Nowicki (M), Max Rusch (E, M), Hannes
Schmid (E, M), Nicole Schomko (M), Robert Stanescu (E, M), Jemin Velispahic (E, M), Tim Wiedmann (E, M), Alyssa Wiehn (E, M), Mirjam Wirth (E, M, Pokal)

Titel der Mädchen-Mannschaft:
Bezirksmeister / Württembergische Meister

Titel der Jungen-Mannschaft:
Bezirksmeister / Bezirksvizemeister / Nordwürttembergischer Meister / Württembergischer Meister

U14 Einzel und Mannschaft (m/w):

Fabian Brenner (E, M), Paolo Carnevali (E, M), Emily Dennochweiler (E, M), Sebastian Fauser (M), Jan Jahnel (M), Joshua Klein (E), Florian Kufner (M), Erik Kohler (M), Simon Kugler (M), Rokuya Lehnert (M), Walter Necker (M), Lukas Pallesdies (E, M), Noel Pollak (M), Niklas Reitzig (E, M), Lea Schmid (E, M, Pokal), Lennard Schmid (E, M), Kilian Todt (M),

Titel der Mädchen-Mannschaft (Kampfgemeinschaft mit dem JT Steinheim):
Württembergischer Vizemeister / 3. Platz Süddeutsche Meisterschaft

Titel der Jungen-Mannschaft:
Nordwürttembergischer Vizemeister / Württembergischer Meister / 3. Platz Süddeutsche Meisterschaft

U17 Einzel und Mannschaft (m/w):

Alina Böhm (E), Julian Brenner (M), Dominik Geller (M), Theresa Geller (E), Lucy Kallenbach (E), Jordi Klein (E, M), Kai Klein (E, M, Pokal), Madita Ludwig (E), Jonas Reitzig (M), Tim Schmid (M), Cedric Stegmaier (M), Lukas Wiedmann (E, M), Tobias Wirth (M)

Titel der Jungen-Mannschaft:
3. Platz Württembergischer Meisterschaft /  3. Platz Jugendliga

U20, M/F, Ü30 Einzel:

Sven Albrecht, Heike Barth, Daniela Behnke (Pokal), Erwin Bernhard, Birgit Braun, Patrizia Edelmann, Hannelore Geller, Martina Hanke, Angela Hannak, Carola Majer, Felix Miensok Adriaan Niess, Patrick Rauh, Sophia Schmid (Pokal)

Bericht Sportlerehrung 2012

Meldungen zur Sportlerehrung 2012

Kriterien für die Sportlehrung 2010, 2011, 2012

KlassePlatzierungMeisterschaften (höchste)
U101. oder 2.PlatzBezirksmeisterschaften
PodestNordwürttembergische
U12PodestLandesmeisterschaften
1. oder 2. PlatzNordwürttembergische M
1. PlatzBezirksmeisterschaften
U14PodestSüddeutsche Meisterschaften
PodestLandesmeisterschaften
1. oder 2. PlatzNordwürttembergische M
PodestBaden-Württembergische M. (U16)
PodestBaden-Württembergische M. (U15)
PodestBaden-Württembergische M. (U13)
U17PlatzierungIDEM
PlatzierungDeutsche Meisterschaften
PodestSüddeutsche Meisterschaften
PodestLandesmeisterschaften
PodestBaden-Württembergische M. (U16)
PodestBaden-Württembergische M. (U15)
U20PlatzierungDeutsche Meisterschaften
PodestSüddeutsche Meisterschaften
PodestLandesmeisterschaften
M/FPlatzierungDeutsche Meisterschaften
PlatzierungDeutsche Meisterschaften LV
PodestBaden Württembergische EM
PodestLandesmeisterschaften
Ü30PodestDEM
PodestEM
PodestWM

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.